Flächige BNC-Membrane können auf unterschiedliche Weise hergestellt werden. Neben der weit verbreiteten stationären Methode, ermöglicht die MMR-Tech auch hier ein prozessgesteuertes Design funktionsbestimmender Eigenschaften. Hierzu zählen die Oberflächenbeschaffenheiten, die Nanofasernetzwerkarchitektur, und auch ein Mehrschichtaufbau lässt sich mit unserer Methode realisieren.

Maße:

  • 200 x 100 x 3 mm (initialfeucht) 
  • 200 x 100 x 0,03 mm (heißgepresst)

Unsere BNC-Membrane und Hybridmembrane weisen eine prozessgesteuerte Permeabilität für Gase und Flüssigkeiten auf.

  • Permeationsrate (Wasserdampf): 14 g.mm/m2.Tag
  • Permeationsrate (Sauerstoff): 1,5 N.cm3.mm/m2 Tag.atm

transparente BNC Membran

 BNC Membran

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch Verwendung von Additiven während oder nach der Biosynthese (siehe auch BNC-Komposite), Trocknungsprozesse und viele weitere Einflussmöglichkeiten, lassen sich die Eigenschaften noch weiter beeinflussen. Durch das wachsende Interesse an nachhaltigen Produkten gelangen BNC-Membrane, ob initialfeucht oder getrocknet,  immer mehr in den Fokus von Wissenschaft und Industrie in den Bereichen Verpackungsmaterialien (intelligente, antimikrobielle Verpackungen für Lebensmittel), Elektronik (Biosensoren, Superkondensatoren), Kosmetik (Gesichtsmasken, Ersatz von Mikroplastik in Peelings und Cremes), Medizin (Wundauflagen, Drug Delivery), und viele, viele mehr. In enger Kooperation mit Partnern aus universitären und medizinischen Einrichtungen, haben unsere MMR-Tech Membrane ihren Weg auf den Forschungsmarkt für Drug Delivery Systeme aus Wundauflagen gefunden.

Sprechen Sie uns an!  Gerne entwickeln wir für Sie und mit Ihnen zusammen neue, nachhaltige Produkte!

 

Weiterführende Literatur

Alkhatib, Y., Dewaldt, M., Moritz, S., Nitzsche, R., Kralisch, D., & Fischer, D. (2017). Controlled extended octenidine release from a bacterial nanocellulose/poloxamer hybrid system. European Journal of Pharmaceutics and Biopharmaceutics: Official Journal of Arbeitsgemeinschaft Fuer Pharmazeutische Verfahrenstechnik E.V, 112, 164–176.

Karl, B., Alkhatib, Y., Beekmann, U., Bellmann, T., Blume, G., Steiniger, F., et al. (2020). Development and characterization of bacterial nanocellulose loaded with Boswellia serrata extract containing nanoemulsions as natural dressing for skin diseases. International Journal of Pharmaceutics, 587, Article 119635.

Klemm, D., Cranston, E. D., Fischer, D., Gama, M., Kedzior, S. A., Kralisch, D., et al. (2018). Nanocellulose as a natural source for groundbreaking applications in materials science: Today’s state. Materials Today, 21(7), 720–748.

Moritz, S., Wiegand, C., Wesarg, F., Hessler, N., Müller, F. A., Kralisch, D., et al. (2014).  Active wound dressings based on bacterial nanocellulose as drug delivery system for octenidine. International Journal of Pharmaceutics, 471(1–2), 45–55.

Müller, A., Ni, Z., Hessler, N., Wesarg, F., Müller, F. A., Kralisch, D., et al. (2013). The biopolymer bacterial nanocellulose as drug delivery system: Investigation of drug loading and release using the model protein albumin. Journal of Pharmaceutical Sciences, 102(2), 579–592.

Müller, A., Zink, M., Hessler, N., Wesarg, F., Müller, F. A., Kralisch, D., et al. (2014). Bacterial nanocellulose with a shape-memory effect as potential drug delivery system. RSC Advances, 4(100), 57173–57184.

Thomas, S., & Pottathara, Y. B. (2020). Nanocellulose based composites for electronics. Elsevier.